Wasserstandsentwicklung im Jahr 2021

Von Mitte September bis Mitte Oktober war der Wasserstand des Sees sehr besorgniserregend. Mit der Hoffnung auf einen feuchten Winter verabschiedeten wir uns in die Winterpause. Seit damals sind mehr als 35 Zentimeter dazu gekommen, gute 5 Zentimeter haben die Frühlingsstürme leider schon wieder verblasen. Auf Grund des nassen Wetters im Mai hat sich der Wasserstand aber trotzdem weiter positiv entwickelt. Trotz allem fehlt leider einiges auf das langjährige Mittel. Hoffen wir auf eine schöne Segelsaison 2021.