Neuigkeiten Juli 2021

Fast alle Boote unserer Mitglieder sind bereits im Wasser und einige Crews haben bei schönen Verhältnissen bereits etliche Seemeilen am See zurück gelegt. 

 

Die Corona Situation hat sich zum Glück soweit gebessert, dass wieder ein Regatta Betrieb am Neusiedler See möglich ist. Natürlich unter Einhaltung der Corona Präventionsmaßnahmen des ÖSV.

 

Für die Katamaran Regatta des Segelclub Rust wurde von unseren sportlichen Mitgliedern eifrig trainiert. Zwei Videos dazu unter der Rubrik Videos. Leider fiel die Katamaran Regatta am 5.6.2021 dem "schönen Wetter" & der einhergehenden Flaute zum Opfer.

 

Am 3. Juli nahm unsere Regatta Crew an der Roundabout des BYC teil. Dabei ging es von 4 Standorten aus einmal rund um den Neusiedler See, wobei dabei 7 Gates durchfahren werden mussten. Unsere Crew hatte zum einen mit dem niedrigen Wasserstand und andererseits mit dem Winddreher auf der letzten Etappe von Mörbisch nach Rust zu kämpfen. Alle Ruster Starter hatten als einzige auf der letzten Teilstrecke eine harte Kreuz statt einem Anleger vom Gate Mörbisch nach Rust. Auf Grund dieser Verhältnisse ist das Resultat nicht sehr erfreulich, aber akzeptabel. Berichte dazu auf der Homepage des Veranstalters LINK ZU BERICHT ROUNDABOUT sowie ein Bericht auf der Homepage des BYC LINK ZU BERICHT BYC

 

Am Samstag der 10. Juli 2021 nahmen 2 Boote des SCFE am Garde Cup des Yachtclub Oggau teil. Die Bedingungen waren nicht sehr einfach. Der lebhafte NW Wind brach gegen Mittag des Regatta Tages langsam zusammen und am Nachmittag war Leichtwindsegeln angesagt. Der Wettfahrtleiter des YCOg Markus Ondrag schickte ein Feld von 12 Yachten auf die Regattabahn. Vom Start vor den Inseln von Oggau ging es um eine Vorlegetonne, dann Richtung Bauminsel, von dort zur Schotterinsel und zurück ins Ziel vor Oggau. Am Start hielt sich das Hauptfeld mit unserem Regatta Rookie Hannes Haiden zur Startzeit ziemlich von der Startlinie fern. 3 Boote waren an der Linie - die Lady in Red mit Steuermann und Obmann des YCOg Franz Strommer, die Pyrat unter Skipper Bernhard Karner und einer Sunbeam 25. Die Sunbeam legte es auf einen Steuerbordstart an, wurde jedoch von den zwei anderen Teilnehmern über die Linie gedrückt und erlitt einen Frühstart. Bis zur Vorlegetonne 500 Meter nach der Startlinie konnte das Hauptfeld etwas Boden auf die führenden Boote aufholen, vor allem die bei Leichtwindbedingungen sehr schnelle Sunbeam 22, dann spielten verschiedene Zweikämpfe und taktische Entscheidungen den Führenden in die Hände und das Feld splitterte sich sehr stark auf, wobei der Wind immer mehr nachließ und zeitweise auch ganz aussetzte. Die Regattaleitung zeigte gute Nerven und ließ das Rennen trotzdem weiter laufen und entschied sich erst sehr spät die Regatta mit dem Ziel bei der Tonne bei der Bauminsel zu werten. Unsere beiden Crews kämpften verbissen und konnten ein beachtliches Ergebnis erzielen. Unser Regatta Neuling Hannes Haiden unterstützt vom sehr erfahrenen Regattasegler Manfred Rauchbauer konnte einen beachtlichen 8. Platz mit seiner Dehlya 25 heraussegeln. Das Team um Skipper Bernhard Karner mit Leo Rainprecht als Vorschoter gaben alles und matchten sich verbissen mit der sich im Leichtwind absetzenden Sunbeam 22. Durch viel Kampfgeist, richtiger Taktik und einem Quentchen Glück (des Tüchtigen) konnte die Besatzung der schweren Dehlya 25 die Führung zurück erobern und rundeten als erstes Boot die Luvtonne bei der Bauminsel. Die Helfer der Rennleitung am Motorboot gaben zu diesem Zeitpunkt noch das Ziel auf dem Weg zur Schotterinsel vor. Kurze Zeit später kam jedoch eine Nachricht per WhattsApp, dass die Regatta mit dem Ziel bei der Baumsinsel gewertet wird. Die Pyrat hatte somit nach gesegelter Zeit gewonnen, jetzt begann jedoch das Warten auf das offizielle Ergebnis nach Yardstick. Auf dem Rückweg nach Oggau unter Segel wurden die Kontrahenten immer kleiner. Das nützte jedoch alles nix mehr, die Wettfahrt war ja schon zu Ende. Bei der Siegerehrung, die im Rahmen des Hafenfestes Fete Blanche in Oggau abgehalten wurde, gratulierte die Wettfahrtleitung unserer Crew Leo Rainprecht und Bernhard Karner zu einem tollen 2. Platz. Gratulation an unsere beiden Teams des SCFE. Schlussendlich fehlten 9 Sekunden nach berechneter Zeit auf das Siegerboot, dem man auf der Regatta Bahn 4 Minuten abgenommen hat.

 

Am 18. Juli 2021 sollte unser erster Segeltag in der heurigen Saison statt finden.

 

LEIDER MUSS DIE AUSFAHRT WETTERBEDINGT ABGESAGT WERDEN !

 

Details werden noch per E-Mail bzw. in der WhatsApp Gruppe bekannt gegeben.